ERNA-Farbtabletten-V1.png
providence-doucet-wPaBwop_rSo-unsplash.j

Entstehung der Ernani GmbH

2009 fasste Tobias Meinen ein Ziel: „Ich will eine digitale Möglichkeit für die Korrepetition.“ Tobias Meinen ist Leiter der Städtischen Musikschule Lahr, er ist ein Mann aus der pädagogischen Praxis.

 

2012 initiierte Prof. Andreas Dörne – er ist Professor für Musikpädagogik an der Musikhochschule Freiburg – den Think Tank „Zukunft der Musikschule“. In dem Think Tank fanden zusammen ein engagierter Kreis reforminteressierter Musikpädagog*innen aus dem südbadischen Raum. Sie dachten nach über die Zukunft der Musikschulen, über eine zeitgemäße Art des Instrumentalunterrichts und Gesangsunterrichts und über das Musiklernen. Aus all dem entwickelten sie neue Ansätze, die bis heute wirken. (www.musikschullabor.de)

 

2013 veröffentlichte das Fachmagazin "üben & musizieren" aus dem Schott Verlag über die Arbeit des Think Tanks.

 

Ab 2013 kamen immer mehr Bereiche zur Korrepetition hinzu. Der Freundeskreis der Städtischen Musikschule Lahr unterstützte finanziell die Entwicklung einer einfachen Beta-Version der App. Schüler*innen und Lehrer*innen testeten die App und die Videos.

 

Das Netzwerk rund um Ernani wuchs und wächst bis heute - engagierten Pädagog*innen, Musiker*innen und Förder*innen. Steter Wegbegleiter, Inspirator und Projektentwickler war und ist Prof. Andreas Dörne.

 

Seit 2019 arbeitet Tobias Meinen in den Arbeitsgemeinschaften „Digitales“ und „Zukunftswerkstatt“ des Landesverbandes der Musikschulen Baden-Württemberg federführend mit. Die Arbeitsgemeinschaften entwickelten das Konzept der Digitalen Musik-Lern-Plattform weiter.

 

Das Interesse von Musikschulen, allgemeinbildenden Schulen und Hochschulen an der Lernplattform wuchs und wächst – ebenso wie dessen Komplexität, Vielschichtigkeit und Tiefe.

 

Keine Musikschule kann dieses Projekt alleine stemmen. Die Lernplattform braucht Partner, Förderer und Investoren. Das Ziel: Wir wollen eine auf Dauer angelegte, pädagogische, technische und rechtssichere professionelle Lösung auf Höhe der Zeit. Das ist eine unternehmerische Aufgabe.

 

Die Aufgabe umfasst

• die Innovationskraft, die Anpassungsfähigkeit und die Kreativität der Lösungen.

• breites und tiefes Wissen in den Disziplinen Pädagogik, Musik, Audio-Video-Produktion

• eindeutige Klärungen der Rechtssicherheit, unter anderem Urheberrechte und eine datenschutzsichere DSGVO.

 

All diese Überlegungen führen zur Gründung der Ernani GmbH im Jahr 2020.

Unsere Mission

Wir verbinden Musiker*innen und Lehrer*innen für das Lernen mit Freude miteinander.

Wir verbinden die analoge und digitale Lernwelt der Musik elegant und einfach miteinander.

Wir verbinden Musik und Pädagogik auf höchstem künstlerischem Niveau miteinander.

ERNA – die App dient der Musik. Unsere digitale Technik dient ERNA.

Wir handeln unternehmerisch, weil wir einen substanziellen sozialen und kulturellen Mehrwert schaffen – für alle Musiker*innen, Lehrer*innen und alle Institutionen, die Musik lernen, lehren und vermitteln.